Eppingen,

EPPINGEN, 04. Februar, 2020—Bei der Verleihung der 62. GRAMMY® Awards, die live aus dem Staples Center in Los Angeles übertragen wurde, boten zahlreiche Top-Musiker aller Genres spektakuläre Auftritte. Von der mitreißenden Eröffnungsnummer der dreifachen GRAMMY-Gewinnerin Lizzo bis zum inspirierenden Finale der GRAMMY Music Education war das diesjährige Programm geprägt von gefühlvollen Performances und extravaganten Produktionen, während Alicia Keys erneut als sprachlich und musikalisch überzeugende Moderatorin glänzte.

Der Abend startete mit „E! Live from the Red Carpet“ bei Ankunft der Künstler in der Location. Moderator Ryan Seacrest war unter anderem mit einem Shure TwinPlex™ Subminiatur-Lavaliermikrofon TL46 und dem Axient Digital ADX1 Taschensender ausgestattet und interviewte die Stars des Abends. Ryan Mitchel, Head of Audio bei E! Entertainment, sagte: „Der Tonmeister war von der Klangqualität begeistert. Der Klang war angenehm warm und natürlich. Es war nur geringfügiger EQ-Einsatz erforderlich.“

Wie gewohnt wurden die Künstlerinnen und Künstler mit ihren bevorzugten Funkmikrofonen ausgestattet und von einem erfahrenen Produktionsteam, unter der Leitung von Audio Coordinator Michael Abbott, unterstützt. Die Mehrheit der Acts entschied sich für Shure Axient® Digital Handmikrofone und PSM® 1000 In-Ear Monitoring Systeme - so auch die große Gewinnerin des Abends, Billie Eilish, die fünf Auszeichnungen abräumte, darunter „Album of the Year“, „Record of the Year“, „Song of the Year“ und „Best New Artist“. Eilish nutzte für ihre Darbietung von „When The Party’s Over“ eine weiße Sonderausführung des Axient Digital ADX2.

Den vielleicht bewegendsten Auftritt des Abends bot Demi Lovato, nur mit Klavierbegleitung und ihrem Axient Digital Handsender mit SM58® Kapsel. Bei ihrem ersten Auftritt seit 2018 erntete sie für ihre verletzliche und zugleich kraftvolle Darbietung von „Anyone“ Standing Ovations vom Publikum im Staples Center.

Eine der immer wiederkehrenden Herausforderungen bei den GRAMMYS sind die anspruchsvollen Tribute-Performances. Einige der spektakulärsten Höhepunkte des Abends wurden mit Shure Drahtlossystemen umgesetzt, darunter aufwendig produzierte Nummern von den Gewinnern Lil Nas X und Tyler, the Creator. Bei dem mit zahlreichen Top-Künstlern besetzten Tribute-Auftritt für Nipsey Hussle und auch beim großen Finale der GRAMMY Music Education nutzten alle Leadsänger ADX2 Sender, darunter die GRAMMY-Gewinner DJ Khaled, John Legend, Kirk Franklin und Tanya Tucker. Auch bei weiteren herausragenden Auftritten, beispielsweise von Alicia Keys, Camila Cabello, Bonnie Raitt und dem dreifachen GRAMMY-Gewinner Gary Clark Jr., spielte Shure eine tragende Rolle.

Die Bereitstellung der Funkantennensysteme und das Frequenzmanagement – stets eine anspruchsvolle Aufgabe – wurden professionell und reibungslos durch den HF-Spezialisten Steve Vaughn von der Firma Soundtronics aus Burbank ausgeführt. In diesem Jahr liefen sämtliche Drahtlossysteme erstmals über das Dante™ Audio-Netzwerk, da die Shure Axient Digital Systeme diese Funktion nativ unterstützen. Somit konnte Systemdesigner Jeff Peterson sämtliche Gesangsstimmen vom Empfänger bis zum Fader digital übertragen und verarbeiten, wobei alle Mischpulte mit redundanten MADI-Signalen und einem analogen Backup gespeist wurden. Peterson äußerte sich enthusiastisch zur optimierten Klangqualität, die der Wechsel mit sich gebracht hat.

„Mit Dante verbessert sich die Höhenwiedergabe auf der digitalen Seite, weil wir so deutlich weniger Kupfer in Stageboxen und Splittern durchlaufen müssen. Auch die Basswiedergabe wird definierter, weil die Übertrager wegfallen. Dies war das erste Jahr, in dem wir Dante für die Live-Übertragung genutzt haben, und das Ergebnis war hervorragend“, erklärte Peterson.

Mixing Engineer John Harris stimmte zu. „Dass wir die Audiosignale jedes Dante-Geräts direkt auf den Axient Digital Systemen abhören konnten, war eine fantastische Neuerung in der diesjährigen Audio-Kette“, so Harris. „Außerdem hatten wir deutlich mehr Gain zur Verfügung, so dass ich den vollen Übertragungsbereich der Mikrofone ausnutzen konnte. Alles klang transparenter. Es gab kein wahrnehmbares Grundrauschen.“

Shure Drahtlostechnik bei der „Person of the Year“-Gala von MusiCares

Angesichts der langen Erfolgsgeschichte auf der GRAMMY-Bühne ist es nicht überraschend, dass Drahtlossysteme von Shure bei einer Reihe hochkarätiger Events während der GRAMMY Week zum Einsatz kamen. Bei der 30. MusiCares Benefiz-Gala im Los Angeles Convention Center wurde die Band Aerosmith als „Person of the Year“ ausgezeichnet.

Die aufwendig gestaltete Feier wird zugunsten von MusiCares ausgerichtet, einer GRAMMY-Organisation, die Musikschaffenden in schwierigen Situationen hilft, indem sie vertrauliche Unterstützung in medizinischen, finanziellen und persönlichen Notlagen anbietet. Die Benefizveranstaltung umfasste eine beeindruckende Künstlerriege mit einem Dutzend Tribute-Songs, gefolgt von Aerosmith, die gemeinsam mit einigen Star-Gästen ein kurzes Set spielten.

Aufgrund der schwierigen HF-Bedingungen vor Ort entschied sich Frequenz-Koordinator Gary Vahling dafür, die 20 Shure Axient Digital Kanäle im High Density Mode zu betreiben, mit dem sich zahlreiche Funkkanäle in einem einzigen verfügbaren Fernsehkanal unterbringen lassen. Somit ließen sich zusätzlich noch 24 Kanäle mit Shure PSM 1000 In-Ear Monitoring Systemen betreiben. Es gab außerdem zusätzlichen Platz für vier Kanäle Shure UHF-R und für Steven Tylers Shure Axient Analog System mit Frequency Diversity, ShowLink Fernsteuerung und Talk Switch für die direkte Kommunikation von Band zu Crew.

Vahling von Audio Masterpiece, Frequenz-Koordinator der Firma Delicate Productions bei diesem Event, erklärte: „Mit dem Shure High Density Mode konnten wir unsere HF-Bandbreite stark verdichten und die erforderliche Kanalzahl für die Veranstaltung bereitstellen. Unser wichtigstes Ziel ist, die Anforderungen der Veranstalter zu erfüllen und ein ausgezeichnetes Signal-Rausch-Verhältnis zu gewährleisten, um für das Publikum und die Aufzeichnung die bestmögliche Klangqualität bereitzustellen.“

Wie immer waren Mitarbeiter von Shure während der gesamten GRAMMY Week vor Ort, um sicherzustellen, dass alle Wünsche der Künstlerinnen und Künstler erfüllt wurden. Trotz des begrenzten verfügbaren Frequenzspektrums und der anspruchsvollen Produktion lief der Drahtlosbetrieb während der gesamten Übertragung einwandfrei. Artist Relations Manager Cory Lorentz erklärte: „Shure ist stolz darauf, eine zwar kleine, aber doch entscheidende Rolle dabei zu spielen, wenn diese großartigen Künstler und Künstlerinnen ihre Musik zum Leben erwecken. Wir gratulieren all den Musikern, Toningenieuren und Technikern, die an den diesjährigen GRAMMY Awards beteiligt waren.“

Schon fast ein Jahrhundert lang steht Shure (www.shure.com) stellvertretend für großartigen Sound. Seit der Firmengründung im Jahre 1925 ist Shure ein weltweit führender Hersteller von Audioequipment von hoher Qualität, Performance und Zuverlässigkeit. Wir produzieren drahtgebundene und drahtlose Mikrofone, In-Ear Monitoring Systeme, Kopf- und Ohrhörer, Konferenzsysteme und vieles mehr. Wir stehen für den privaten Hörgenuss ebenso wie für die großen Momente auf der Bühne, im Studio oder im Konferenzraum.

Der Firmensitz von Shure Incorporated befindet sich in Niles, Illinois in den USA. Darüber hinaus sind wir mit über 30 weiteren Produktionsstätten und regionalen Niederlassungen in Amerika, EMEA und Asien vertreten.